11 Jun 2009
Juni 11, 2009

Einweihung Emondshalle

Im Januar 2006 war es soweit und die Emondshalle als traditionsreiches Oppenheimer Gebäude konnte komplett saniert an die Bürger und Vereine übergeben werden. Mit dieser Entscheidung hat man den Bedürfnissen der Bürger und Vereinen Rechnung getragen, was ein wichtiges Wahlversprechen der SPD und Marcus Helds 2004 war. Obwohl 2003 der Abriss schon beschlossen war, ist die SPD sehr stolz darauf, diese tollen Räumlichkeiten erhalten und saniert zu haben. Dies war vor allem durch die Unterstützung des Landes möglich, weshalb Innenminister Karl Peter Bruch die Einweihung auch persönlich vornahm.

Von den rund 550.000 Euro teuren Umbaumaßnahmen profitieren seit sechs Jahren fast 20 Vereine und Gruppen, die das gesellschaftliche Leben und das soziale Miteinander in unserer schönen Wein- und Festspielstadt prägen und jetzt eine feste Heimat gefunden haben.

Log in to post a comment.