14 Jul 2017
Juli 14, 2017

Gemeinsamer Besuch beim Wormser VdK

Zusammen mit dem VdK-Vorstandsvorsitzenden Otto Stridde, Oberbürgermeister Michael Kissel und den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Irene Miesel und Heinrich Früauff diskutierten wir intensiv über bundesweite, aber auch über kommunale Probleme des Sozialverbandes. Den Wunsch nach mehr Zusammenarbeit mit der Stadt Worms, als auch Nachholbedarf bei der bundesweiten Mütterrente, konnten Michael Kissel und ich nur begrüßen und.. mehr lesen →

(Foto: ©den-belitsky – istockphoto.com) Berlin/Worms – Auf das Schreiben des SPD-Bundestagsabgeordneten Marcus Held, worin er schnellere Fernverkehrsverbindungen für die Stadt Worms anmahnt, hat die Deutsche Bahn nun geantwortet. „Im Grunde genommen bin ich über die Antwort der Bahn enttäuscht.“ Konkret kann die Deutsche Bahn derzeit angesichts der hohen Streckenauslastung im Rheintal keine zusätzlichen Fernverkehrshalte mehr.. mehr lesen →

“Travel has made me more aware of myself. I learn more about myself while being on the road than anywhere else. Its given me the ‘I can make it happen’- attitude”- Jessica Johnson Auslandsjahr. Dieses Wort bedeutet mir so viel mehr, als ich jemals geglaubt hätte. Da es als jemand der noch nie ein Auslandsjahr.. mehr lesen →

  Bundestagsmandat für vier Tage: Nachwuchspolitiker simulieren bei Jugend und Parlament die Gesetzgebung/ Wormser Schülerin dabei Diese vier Tage dürften Pauline Deichelmann aus Worms noch lange in Erinnerung bleiben. Dank ihrer Nominierung durch den SPD-Bundestagsabgeordneten Marcus Held durfte die 18-jährige Schülerin der IGS Nelly Sachs vom 27. bis 30. Mai im Deutschen Bundestag an der.. mehr lesen →

5 Kinder, 5 Enkel, und 5 Pflegekinder, das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Wirken von Mama Beate, die Bundestagsabgeordneter Marcus Held (SPD) am Muttertag in Worms-Hochheim überrascht hat. „Es kamen ganz viele hervorragende Vorschläge aus meinem ganzen Wahlkreis für „DIE Mama 2017“  und ich hätte ganz vielen Mamas den wunderschönen Strauß mit roten.. mehr lesen →

Gut 100 000 Teilnehmer, mehr als 500 Programm-Highlights auf 25 autofreien Kilometern: Mit diesen atemberaubenden Zahlen geht auch am 7. Mai 2017 in diesem Jahr wieder „RheinRadeln“ von 10 bis 18 Uhr an den Start. Auf der offiziellen Pressekonferenz stellte das Organisationsteam um RheinRadeln-Sprecher Marcus Held MdB sowie Markus Appelmann von inMEDIA und den Wormser.. mehr lesen →

Mit umfangreichen Förderungen in Höhe von rund 5,3 Millionen Euro unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in den vergangenen sechs Jahren zahlreiche Projekte und Initiativen in der Nibelungenstadt selbst und dem Wonnegau. Dies lässt der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held, nach Beantwortung seiner aktuellen Anfrage an Ministerium, jetzt verlauten. Von den Bundesmitteln entfällt.. mehr lesen →

Noch in dieser Legislaturperiode werden die gesetzlichen Voraussetzungen für eine dauerhaft bessere Ausstattung von Krankenhäusern mit Pflegepersonal geschaffen. Damit sorgt die Bundesregierung auf SPD-Initiative für mehr Qualität in der Krankenhausversorgung und bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte in Kliniken. „Seit langem hat sich die SPD auf Bundes- und auf Länderebene für verbindliche Mindestpersonalstandards eingesetzt. Es ist wissenschaftlich.. mehr lesen →

Mit dem Förderprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ bringt der Bund die KiTas der Stadt Worms, im Wonnegau und dem Kreis Alzey-Worms maßgeblich voran. Das zeigt eine jetzt vom Bundesfamilienministerium veröffentlichte Übersicht der geförderten Einrichtungen, die der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held vorstellte. „Qualität und optimale Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege sind.. mehr lesen →

WORMS – Bei „Evonik“ stimmt die Chemie. Davon konnte sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held bei seinem Antrittsbesuch beim neuen Standortleiter Dr. Robert Weber überzeugen. Im Zentrum des Treffens stand für den Bundespolitiker die weitere, intensive Pflege des engen Verhältnisses zu den Chemie-Experten im Pfaffenwinkel. „Seien es sehr fruchtbare Gespräche zum Erneuerbaren-Energie-Gesetz in 2014, kurze Wege.. mehr lesen →

BERLIN/WORMS – Der Bundestagsabgeordnete Marcus Held (SPD) freut sich besonders, dass das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Worms weiterhin gefördert wird. Diese Nachricht hat er persönlich von der zuständigen Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Elke Ferner, erhalten. Der Förderungsbescheid wird den Träger des Mehrgenerationenhauses in Kürze erreichen. Auf Initiative der Koalitionshaushälter wurde zuletzt.. mehr lesen →

STADT WORMS/KREIS ALZEY-WORMS – Mit dem Förderreport 2016 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Blick sieht der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held die Stadt Worms und den Landkreis Alzey-Worms mitten im enormen, bundesweiten Aufwärtstrend subventionierter Maßnahmen. Besonders der in der KfW-Geschichte höchste Anteil von Umwelt- und Klimafinanzierungen am Gesamtfördervolumen in Höhe von bundesweit 35 Milliarden Euro, stimmen.. mehr lesen →

WAHLKREIS – Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank suchen unter dem Motto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann” innovative Projekte, die die Potenziale von Offenheit und Aufgeschlossenheit für Neues nutzen und so einen positiven Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen leisten. Ich unterstütze den Innovationswettbewerb und empfehle allen Projekten meines.. mehr lesen →

PFEDDERSHEIM – Regionale Köstlichkeiten vom Fleischermeister des Vertrauens begeistern im traditionsreichen Familienunternehmen „Metzgerei und Partyservice Lieb GmbH“ sowohl Pfeddersheimer als auch Genießer in der Region. Davon machte sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Marcus Held bei seinem jüngsten Besuch selbst ein eindrucksvolles Bild. So wurde im persönlichen Gespräch mit Chef und Metzger-Urgestein Hansi Lieb deutlich wie beliebt etwa die.. mehr lesen →

BERLIN/WIESOPPENHEIM – Die umgesetzten Lärmschutzmaßnahmen entlang der A61 auf Höhe Wiesoppenheim sind ausreichend, die Forderung der Wiesoppenheimer nach einer Verlängerung der Lärmschutzwand sind rechtlich nicht möglich. Dies teilte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) im Zuge einer Bürgerversammlung unter Berufung auf die Ergebnisse von Schallmessungen in dem Wormser Stadtteil mit. Trotz der eindeutigen Rechtslage auf Basis fundierter.. mehr lesen →